“Heart Meditation – Der Weg zur inneren Mitte” released 2017.
Das Album ist eine herzerwärmende Einheit aus Meditation, Phantasiereisen und indianischen Flötenklängen, die stärkend auf Körper, Geist und Seele wirkt.

 

 

gdg

“Into The White Desert Sky” released 2016.
Zurück von einer musikalischen Spurensuche in den Anden Südamerikas wo er sich für sein aktuelles Album inspirieren ließ, lädt Wolfsheart auf seinem neuen Album wieder in andere Sphären ein. Zu einer musikalischen Weltreise pendelt er zwischen den Kulturen, streift Elemente aus Pop, Folk, Ethno & Chill Out und fügt die Genres stilbewusst und kreativ nahtlos zusammen.

 

“Wolf Moon Rising” released 2012.
Auf seinem Album „Wolf Moon Rising“ läutet der dreifache Nammy-Gewinner mit einem atmosphärischen winterlichen Stimmungsreigen die kalte Jahreszeit ein. Dreizehn poetische und bezaubernde Instrumentalstücke und einer beschaulichen Weihnachtsgeschichte auf der indianischen Liebesflöte … geheimnisvoll, beruhigend und wunderschön!

 

“Kitchi Manitou” released 2012.
Wolfsheart erzählt Indianische Kinder-Geschichten aus längst vergangener Zeit. Hier taucht man tief in das indianische Leben ein und hört mündlich frei überlieferte Legenden, Mythen und Lieder die mehrere tausend Jahre zurückreichen und den Zauber vergangener Tage wieder auferleben lassen und vermittelt wertvolles, kulturelles Wissen das Kinder und Erwachsene gleichermaßen unterhaltet.

 

“The Call Of The Canyons” released 2010
Eine musikalische Reise durch die Schönheit und Mystik des amerikanischen Südwestens. Diese beruhigende Collage aus Flöten, Klavier, Trommeln und natürlichen Klang-Effekten liefert emotionale Momentaufnahmen einer Reise entlang des Colorado River, führt durch die Landschaft der Canyons hin bis zu den Felsenmalereien dieses wahrlich steinalten Landes.

 

CD-Singles:

His first flute album: Dreamtalker by Wolfsheart & Mexx:

Dreamwalker Harmonized “Unofficial Harmonized Chill-Out Tapes” released 2006.

Das Album bietet instrumentale schamanische Chill-Out Klänge mit Keyboards, Native American Flute und indianischen Chants, die einfach zum Relaxen und Träumen einladen. Der richtige Soundtrack für die entspannten Momente des Lebens: Anhören, Relaxen, Fühlen. Meditative Gefühlslandschaften mit eingängigen Tunes und indianischem Slow-Groove. .

 

His second flute album: Dreamtalker by Wolfsheart & Mexx:

Tree Of Life“Tree Of Life” released 2007.

»spirituell inspiriert mit hypnotischer Qualität«. Indianische Flöten und Tribal Drums geben ihr neben Synthieklängen ihren Charakter. Musik, die man zu den sanfteren Momenten des Tages auflegen kann und durchaus ihren esoterischen Reiz hat…Mushroom Magazine

 

Albums with his band Big City Indians:

Tuwa“Tuwa” released 2012

Tuwa-jener Begriff des Stammes der Hopi bedeutet so viel wie Mutter Erde und gibt den roten Faden vor, der sich mit positiver Energie und der Hoffnung für einen respektvollen Umgang mit unserem Planeten durch das Album zieht. Durch die ethnischen Elemente und modernen Beats wurde es zu einer fließenden, authentischen Ethno-Rock Produktion für ein schärferes Bewusstsein gegenüber der Empfindlichkeit unserer Welt.

 

Tribal Vision“Tribal Vision” released 2009

Das Album ist eine abwechslungsreiche Sammlung von Songs, die obwohl sie aus dem Zentrum Europas stammen, dank der Gesänge, Flöten und Trommeln durchaus authentisch klingen. Auch die Texte sind engagiert und befassen sich mit dem Leben, den Mythen und der spirituellen Welt der Native Americans … FolkWorld Magazine, EU

 

Native Heart - Urban Soul“Native Heart – Urban Soul” released 2003

Das Album bietet eine moderne Interpretation indianischer Musik, eine Mischung aus nativer Musik und modernem Rock. BCI präsentiert in der CD Musik, die ursprünglich und zugleich modern ist und das hört sich gut an …Indianermagazin, Germany

 

“Uncle Peyote” released 1999
Das Debütalbum “Uncle Peyote” demonstriert mit 11 Songs und einer Originalaufnahme des Cherokee Poeten Mike Austin das Potential der Band. Musik ist ein Aspekt, Hilfe ein anderer: Ein Teil der Einnahmen der CD kommt Radio KILI, dem Radiosender der Lakota (Sioux) in der ärmlichen Pine Ridge Reservation, zugute.